Captiva GmbH

A&M Captiva schließt Geschäftsjahr 2015 mit Portfoliotransaktion erfolgreich ab und plant Ausbau der Investmenttätigkeit in 2016

  • Investments für rund 300 Mio. Euro im Einzelhandelsbereich in 2015
  • Für 2016 Einzelhandels-Akquisitionen im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich geplant
  • Auflage eines neuen Investmentvehikels mit Fokus auf Gesundheitsimmobilien vorgesehen

Der Immobilieninvestor und Asset Manager A&M Captiva („Captiva“) hat das Geschäftsjahr 2015 erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt hat Captiva für einen Anfang 2015 aufgelegten Spezialfonds Einzelhandelsobjekte in ganz Deutschland im Volumen von rund 300 Mio. Euro erworben, die das Captiva-Team nun im Rahmen ihrer Asset-Management-Tätigkeit langfristig verwaltet und weiterentwickelt.

Die in 2015 getätigten Akquisitionen bestehen aus zwei Portfolien mit rund 100 Standorten sowie einer Einzeltransaktion mit einem Fachmarktzentrum, darunter auch das von Savills vermarktete „Gisele“ Portfolio mit 55 Standorten, das in den nächsten Wochen an den Fonds übergeht. Insgesamt verfügen die in 2015 neu von Captiva erworbenen Objekte über rund 173.000 qm moderne Einzelhandelsflächen, eine breite Standortdiversifizierung, stabile Cashflows und einen guten Mietermix. Hauptmieter des aktuellen Portfolios sind die Gruppen REWE und EDEKA. Die Vermietungsquote des Gesamtportfolios beträgt 98,7% bei einer durchschnittlichen Restmietlaufzeit (WAULT) von acht Jahren.

Auch auf der Verkaufsseite hat Captiva im Jahr 2015 Erfolge erzielt und alle Assets der auslaufenden Fonds Captiva Capital Partners II und Captiva Capital Partners III veräußert. Diese Fonds sind somit erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt erwarben die beiden Fonds in Europa Gewerbeimmobilien im Volumen von mehr als 3 Mrd. Euro.

Akquisitionsfokus 2016 auf großflächigem Einzelhandel mit Lebensmittelbezug

Für das Jahr 2016 plant Captiva weitere Investments im Einzelhandelsbereich im unteren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Einen Investitionsschwerpunkt sollen großflächige Einzelhandelsobjekte mit Lebensmittelbezug bilden. Dabei stehen sowohl einzelne Objekte und Portfolien mit stabilem Cashflow als auch Objekte mit kurz- und mittelfristigem Asset Management-Potenzial sowie Neubauten und Projektentwicklungen im Fokus. Je Akquisition wird ein Mindestinvestment von ca. 20 Mio. Euro angestrebt.

Stephan Fritsch, Geschäftsführer von A&M Captiva, unterstrich in diesem Zusammenhang: „Die Preise für Einzelhandelsimmobilien befinden sich derzeit auf einem hohen Niveau, dennoch gibt es nach wie vor gute Investitionsopportunitäten. Wir investieren gezielt in Objekte und Portfolien, bei denen wir von unserer Asset-Management-Kompetenz und unserem langfristigen Investitionsansatz profitieren können.“

 

Neues Investmentvehikel mit Fokus auf Gesundheitsimmobilien in 2016 geplant

Neben neuen Investitionen im Einzelhandelsbereich befindet sich Captiva in einem fortgeschrittenen Prozess zur Auflage eines weiteren Investmentvehikels, das einen unteren dreistelligen Millionen-Euro-Betrag vorwiegend im Bereich Gesundheitsimmobilien investieren soll. Insbesondere Ärztehäuser und ambulante medizinische Versorgungseinrichtungen werden dabei im Fokus stehen.

Stephan Fritsch ergänzte: „Wir sehen im deutschsprachigen Raum sowohl im Einzelhandel als auch in anderen Immobilienbereichen noch gutes Potenzial, das wir für unsere Investoren realisieren wollen. Mittelfristig wollen wir unser verwaltetes Vermögen auf einen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich ausbauen.“

Über A&M Captiva

A&M Captiva ist ein Immobilieninvestor und Asset Manager mit Fokus auf den deutschen und europäischen Immobilienmarkt. Das Team von Captiva hat in den zurückliegenden zehn Jahren Gewerbeimmobilien in Deutschland aus den Bereichen Einzelhandel, Büro, Logistik und Gesundheit im Volumen von mehr als 4,5 Mrd. Euro erworben, verwaltet und erfolgreich veräußert. Aus einem der bisher vier aufgelegten Fonds ging der erste und bislang erfolgreichste deutsche REIT, die alstria office REIT-AG, hervor.

A&M Captiva tätigt Investitionen über Investmentprogramme, die individuell im Kundenauftrag aufgelegt und verwaltet werden. Auf diese Weise verfolgt das Unternehmen Portfoliotransaktionen, Single-Asset-Deals und Venture-Capital-Immobilientransaktionen, bei denen spezialisierte Investmentplattformen gegründet oder akquiriert werden. Nach der Akquisition entwickelt A&M Captiva als Asset Manager die Immobilien gezielt weiter. A&M Captiva ist eine Tochtergesellschaft des internationalen Beratungs- und Dienstleistungsunternehmens Alvarez & Marsal.

Über Alvarez & Marsal

Unternehmen, Investoren und Regierungsstellen auf der ganzen Welt vertrauen Alvarez & Marsal (A&M), wenn herkömmliche Ansätze nicht ausreichen, um Veränderungen voranzutreiben und Wertsteigerungen zu erzielen.

Seit 1983 in Privatbesitz, ist A&M ein weltweit führender Anbieter von ganzheitlichen Wertsteigerungsprogrammen, Turnaround- und Sanierungsberatung, sowie Interims-Management Lösungen für Unternehmen. Im Zusammenwirken mit den Führungskräften und Stakeholdern unserer Mandanten unterstützt A&M bei der Verbesserung von Umsatz und Rendite, erschließt neue Potenziale und schafft Werte. Unsere Top-Spezialisten sind erfahrene Führungskräfte, erstklassige Berater und Branchenveteranen deren reicher Erfahrungsschatz unsere Mandanten dabei unterstützt, aus Veränderungen strategischen Mehrwert zu schöpfen, Risiken zu kontrollieren und bei jedem Schritt eine Wertsteigerung zu erzielen.

Weitere Beiträge

Presse_Captiva_erwirbt_7-OBI-Baumärkte_1.jpg

Der Immobilieninvestor und Asset Manager Captiva hat 7 Baumärkte erworben, welche langfristig an den marktführenden Baumarktbetreiber OBI vermietet…

weiterlesen
Ärztehaus_Oeder_Weg.jpg

Der Investment und Asset Manager Captiva hat mit dem Ärztehaus am Oeder Weg in Frankfurt zum 01. Januar 2020 eine weitere Immobilie für den Captiva…

weiterlesen
Visualisierung_Johann_Kontor.jpg

Der Hamburger Investment- und Asset-Manager Captiva wird Joint Venture-Partner des Projektentwicklers Aug. Prien beim Neubau des 290-Mio.-Euro-Projekt…

weiterlesen
iStock-904427718.jpg

Der Immobilien Investment- und Asset Manager Captiva hat die Fachklinik St. Georg inklusive MVZ für Innere Medizin im bayerischen Bad Aibling, Kreis…

weiterlesen
iStock-600167108-Schrauben.jpg

Der Immobilieninvestor und Asset Manager Captiva hat für den Spezialfonds „DIY Value I“ 2 weitere Baumärkte erworben. Das Transaktionsvolumen beträgt…

weiterlesen
Arzt_mit_Stethoskop_mit_Tablett_und_medizinischen_Symbol.jpg

Der Investment und Asset Manager Captiva hat für den Anfang 2018 aufgelegten offenen Immobilien-Spezial-AIF „Captiva Gesundheitsimmobilien Deutschland…

weiterlesen
Presse_Arzt_mit_Stethoskop_iStock-1023224308.jpg

Der Investment und Asset Manager Captiva hat mit dem Erwerb des Ärztehauses am Böcking-Park in Köln und des Gesundheitszentrums Rostock-Südstadt die…

weiterlesen
Presse_Captiva_und_HHC_.jpg

Für Gesundheitsimmobilien mit Schwerpunkt Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren vereinbarte der Hamburger Immobilieninvestor und Asset…

weiterlesen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutzbestimmungen
OK!