Captiva GmbH

Meilensteine

0

Mit dem "DIY Value 1" erfolgt die Auflage eines weiteren Spezial-AIF mit Fokus auf den Bereich Einzelhandel, hier auf das Segment Bau- und Heimwerkermärkte. Durch den Erwerb des rd. € 200 Mio. großen, sog. Steel Portfolios ist der Fonds bereits nahezu voll investiert.

 

0

Auflage des zweiten Spezial AIF "Captiva Gesundheitsimmobilien Deutschland 1" mit einem Anlageschwerpunkt im Bereich ambulanter medizinischer Versorgung, Ärztehäusern und medizinischen Versorgungszentren (MVZ).

 

Captiva-Mitgründer Stephan Fritsch und Jan Alexander Gehrmann übernehmen zusammen 100% der Captiva und führen die Gesellschaft fortan gemeinsam als Geschäftsführer.

0

Die internationale Beratungs- und Dienstleistungsgesellschaft Alvarez & Marsal steigt als Mehrheitsgesellschafter bei Captiva ein.

 

Neben internationalen Investoren gehören auch immer mehr deutsche institutionelle Anleger zum Captiva Kundenstamm. Vor diesem Hintergrund erfolgt die Auflage des ersten Spezial AIF nach deutschem Recht mit festen Anlagebedingungen. Der Fokus des Vehikels liegt auf Assets im Bereich Lebensmitteleinzelhandel und Nahversorgung. In den darauffolgenden 18 Monaten werden insgesamt 94 Standorte mit einem Marktwert von rd. € 280 Mio. für das Sondervermögen erworben.

0

Natixis scheidet aus strategischen Gründen als Mehrheitsgesellschafter bei Captiva aus, agiert aber weiterhin als Investor in den von Captiva betreuten Fonds.  

0

Auflage des Captiva Capital Partners III, abermals mit Investitionsfokus auf Deutschland und insbesondere die Segmente Einzelhandel, Healthcare, Logistik und Unternehmensimmobilien.

 

0

Gründung und Börsengang (IPO) der alstria Office REIT AG, Deutschlands erstem und bis heute größtem REIT. Captiva vertritt anschließend noch mehrere Jahre den größten Einzelaktionär von alstria, bevor dessen Anteile 2012 komplett in Streubesitz übergegangen sind.  

0

Auflage des Captiva Capital Partners II mit Fokus insbesondere auf deutsche Gewerbeimmobilien. Erwerb u.a. eines Portfolios der Freien und Hansestadt Hamburg im Rahmen eines strukturierten Sale & Leasebacks. Mit einem Marktwert von rd. € 803 Mio. ist das sog. Primo Portfolio die größte Sale & Leaseback Transaktion einer städtischen Verwaltung in Deutschland.

0

 Markteintritt der Captiva in Deutschland.

0

Erwerb des  Immobilienportfolios des Energieversorgers ENEL mit 887 Immobilien und einem Marktwert von rd. € 1,4 Mrd. durch den Captiva Capital Partners I, einem institutionellen Fonds nach Luxemburger Recht. Bis heute ist dies die größte je in Italien durchgeführte Sale & Leaseback Transaktion.

0

Erster pan-europäischer Sale & Leaseback mit dem Industriekonzern Alstom über ein Portfolio von 14 mehrheitlich industriell genutzten Standorten.

0

Sale & Leaseback über das Immobilienportfolio der France Telecom. Mit der Transaktion über 431 Immobilien und einem Marktwert von rd. € 3 Mrd. schließt das Captiva Team die bis dato größte derartige Transaktion in Frankreich ab.

 

0

Gründung der heutigen Captiva mit Natixis, der Investmentbank der französischen BPCE Gruppe, einem der größten Vermögensverwalter weltweit.